Moderne Diagnostik

Ihr Anliegen kann ein Schmerz oder eine Bewegungseinschränkung sein und Sie stellen sich die Frage, woher diese Beschwerden kommen und wie sie behandelt werden können.
Sie sind akut verletzt oder hatten mehrfach Verletzungen und brauchen Unterstützung. Es kann sein, dass Sie sich die Frage stellen, ob es sich um einen Normalbefund oder doch um einen auffälligen Befund handelt.
Sie möchten Ihre körperliche Fitness steigern.
Sie haben eine bekannte Arthrose oder Einschränkung der Funktionsfähigkeit Ihres Körpers und wünschen eine Beratung, Betreuung und Begleitung.

Ihre Informationen und Angaben zu Art, Lokalisation und Dauer der Beschwerden und die körperliche Untersuchung, ggf Zusatzuntersuchungen wie

  • Röntgenuntersuchung (digtiale Bildbearbeitung, vor Ort),
  • Sonographie des Bewegungsapparates (vor Ort),
  • Knochendichtemessung (DXA),
  • Analyse des vegetativen Nervensystems
  • Laboruntersuchung

helfen mir dabei, ein vollständiges Bild von Ihren Beschwerden zu erhalten.

Therapieleistungen

Meine orthopädische Praxis bietet Ihnen eine Vielzahl etablierter orthopädischer und komplementärer Therapieformen für den Erhalt bzw. die Wiederherstellung des Stütz- und Bewegungsapparates. Neben konservativen Behandlungsformen kommen dabei auch bewährte alternative Heilmethoden zum Einsatz. Falls notwendig, erfolgt eine Abwägung, ob eine operative Therapie in Betracht kommt. In einem persönlichen Gespräch erläutere ich Ihnen, welche Verfahren für Ihre individuellen Beschwerden empfehlenswert sind.

Akupunktur

Akupunktur ist ein Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Durch das Setzen von Nadeln auf bestimmte Punkte der Meridiane (Energiebahnen) kann das Energiegleichgewicht reguliert werden und eine gestörte Balance der im Körper wirkenden Kräfte harmonisiert werden.
Körperakupunktur wird angewandt bei akuten und chronischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verschleiß der Kniegelenke (Gonarthrose), Verschleiß der Hüftgelenke (Coxarthrose), Tennisellbogen (Epicondylitis humeri radialis), Golferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris), Achillessehnenbeschwerden (Achillodynie), muskulären Beschwerden, Sehnenerkrankungen und Sportlerakupunktur (bei vermehrter körperlicher Beanspruchung des Bewegungsapparates).

ESWT-Stosswellentherapie

Hochenergetische Druckwellen werden angewandt bei Beschwerden am Bewegungsapparat, sind schmerzlindernd und helfen mit der  Ingangsetzung von Reparaturprozessen z. B. bei Fersensporn, Tennisellenbogen (Epicondylitis humeri radialis), Kalkschulter (Tendinosis calcarea), und auch als Triggerpunktbehandlung bei Rücken- oder Nackenschmerz, Sehnenerkrankungen Sehnenansatzbeschwerden an Knie, Hüfte und Ferse.

Sportmedizin

Betreuung von Sportlern, sportmedizinische Beratung und Trainingsberatung, Behandlung von akuten Sportverletzungen und chronischen Beschwerden zur Wiederherstellung der Belastungsfähigkeit.

Triggerpunkt-Behandlung

Myofasciale Triggerpunkte sind lokale Verhärtungen in der Skelettmuskulatur, die an gleicher Stelle oder auch an weiter entfernt liegenden Stellen Schmerzen, Bewegungseinschränkung  oder Muskelschwäche verursachen können. Die Behandlung, das Lösen der Triggerpunkte ,kann unter anderem durch Stosswelle, Dry-Needling oder Mesotherapie erfolgen.

Manuelle Therapie / Chirotherapie

Chirotherapie wir angewandt zur Behandlung bei Störungen der Funktion des Bewegungsapparates, auch der Wirbelsäule, die zu Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Verspannungen der Muskulatur geführt haben. Dies ist eine schonende manuelle Therapieform zur Wiederherstellung der Funktion und Mobilität der Wirbelsäule und von Gelenken.

Ausgehend von der Halswirbelsäule können z.B folgende  Beschwerden vorkommen.
  • Kopfschmerz
  • Schwindel
  • Ohrgeräusch
  • Sehstörungen
  • Beschwerden, die in Schulter oder Ellenbogen ausstrahlen
Von der Brustwirbelsäule können folgende Beschwerden ausgehen:
  • Schulterschmerzen
  • Herzbeschwerden
  • Schmerzen zwischen den Rippen
  • Magen und Verdauungsbeschwerden
Von der Lendenwirbelsäule und dem Kreuzdarmbeingelenk (ISG) können folgende Beschwerden ausgehen:
  • Schmerz in der Nierengegend
  • Darmkrämpfe
  • Hüftbeschwerden
  • Schmerzen am Oberschenkel

Osteoporosediagnostik und -behandlung

Osteoporose Diagnostik (Knochendichtemessung und Laboruntersuchung) zur Abklärung bei Verdacht auf Osteoporose. Beratung, Behandlung und Betreuung von Patienten mit Osteoporose. Ausbildung Osteologie (DVO).

Kinderorthopädie

Vorsorge im Rahmen der Fragestellung: Ist das normal oder muss eine Behandlung erfolgen bei meinem Kind?
Beratung und Behandlung von Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.
Säuglingssonografie der Hüften

Stimawell

Dynamische Tiefenstimulation der Muskultur des Rückens, unterstützt mit Wärme zur Regulierung von Muskeltonusstörungen und Linderung von Verspannungen

Hyaluronsäurebehandlung

Injektion von hochvisköser gleiteigenschaftsverbessernder Hyaluronsäure in Gelenke bei Knorpelschäden und Arthrose wie z.B. bei Verschleiß am Kniegelenk (Gonarthrose), der Schulter (Omarthrose) oder dem oberem Sprunggelenk.

Mesotherapie

Komplementärmedizinische Behandlungsmethode mittels lokaler Infiltration mit homöopathischen Mitteln bei Arthrosen und Überlastungsschäden.

Neuraltherapie

Lokalanästhesie zur Schmerztherapie und Mobilisierung der Selbstheilungskräfte

Magnetfeldtherapie

Pulsierende elektromagnetische Felder zur Beeinflussung der Heilungsprozesse im Körper und Schmerzbehandlung.

Kinesiotaping / Sporttaping

Kinesiotaping oder Sporttaping werden angewandt zur Normalisierung des Muskeltonus, zur Anregung der Mikrozirkulation bei Gelenkverletzungen, muskulären Verspannungen und zur Verbesserung der Gelenkführung und Muskelansteuerung

Lasertherapie

Mit low-level Lasertherapie werden durch die hohe Energiedichte lokale Stoffwechselprozesse zur Aktivierung körpereigener Reparaturvorgänge angestoßen. Es wird eingesetzt bei Verschleiß am Knie (Gonarthrose), Sehnenreizungen wie, z.B. Achillessehnenreizung (Achillodynie), Tennisellenbogen (Epicondylitis humeri radialis), Reizungen der Patellarsehne (Morbus Schlatter, Patellaspitzensyndrom, Quadricepssehnenreizung).

Galileo-Vibrationstraining

Das Galileo-Vibrationstraining trainiert und stimuliert Muskeln mit Hilfe von Schwingungen zur Koordinationsverbesserung und für Muskel- und Knochenaufbau.

VNS Analyse

Die VNS Analyse misst mittels einer 10-minütigen Messung  die Herzratenvariabilität (HRV), somit die Funktion  und Regulationsfähigkeit des vegetativen Nervensystems. Das Herz rückt bei der VNS Analyse in den Mittelpunkt. Die Messung erlaubt Rückschlüsse auf das Vegetative Nervensyndrom, den Sympathicus und Parasympathicus, die unter anderem für die die Regulierung der Muskelspannung zuständig sind.

SET Therapie

Sauerstoff-Energie-Therapie, Therapie vegetativer Funktionsstörung

Fast track Osteopathie nach Typaldos

Beim Fasciendistorsionsmodell nach Typaldos stehen die Fascien und das Bindegewebe im Mittelpunkt der Behandlung.

Menü